Meldungsübersicht
Luca Piscopo, Candy Oscuro: Apocalypse & Genesis, 2020 © Luca Piscopo, 2020
Bis 27. März 2022

Noch bis zum 27. März feiert das Festival FOTO WIEN die Fotografie: Zahlreiche Ausstellungen, Veranstaltungen, Workshops, Preisverleihungen, Talks und vieles mehr laden Expert:innen und Interessierte dazu ein, sich mit der künstlerischen Fotografie auseinanderzusetzen. In der Festivalzentrale im Atelier Augarten findet am kommenden Wochenende der Photobook Market sowie die Verleihung des diesjährigen Photobook Awards statt. Außerdem möchten wir Ihnen ausgewählte Highlights der Programmpartner:innen vorstellen:

Pixy Liao, Red Nails, 2014 © Pixy Liao
Schwerpunkte: Fotografinnen im Fokus und Rethinking Nature

Im März dieses Jahres steht Wien wieder ganz im Zeichen der Fotografie: Von 09. bis 27. März 2022 rückt das Festival FOTO WIEN gemeinsam mit mehr als 140 Ausstellungen und über 300 Veranstaltungen das Medium Fotografie ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Organisiert wird das Festival vom KUNST HAUS WIEN und hat zahlreiche Programmpartner:innen. Museen, Ausstellungshäuser, Galerien, Kunstuniversitäten, Ausstellungsräume zeigen aktuelle fotografische Positionen aus den Bereichen der künstlerischen, aber auch der Reportage- und Modefotografie.

Friedensreich_Hundertwassers_Meisterklasse_an_der_Wiener_Ak._d._Bild._Kuns
1. Oktober - 3. Oktober 2021

Das Kunst Haus Wien beherbergt das einzige Museum Friedensreich Hundertwassers, einem der bekanntesten österreichischen Künstler. Zum 30-jährigen Jubiläum des Kunst Haus Wien sowie dem 50-jährigen Jubiläum der Spittelau steht das Wochenende unter dem Motto „Hundertwasser bewegt“. Der Donaukanal verbindet die beiden Wahrzeichen über 4 km, entlang des Weges gibt es geführte Touren.

Susan Meiselas_Dee and Lisa on Mott Street. Little Italy, New York City, USA, 1976_C_Susan Meiselas_Magnum Photos
16. 09. 2021 - 13. 02. 2022

US photographer Susan Meiselas has been addressing pressing social and political issues since the 1970s. Her work, a comprehensive show of which is now being presented in Austria for the first time, revolves around documenting wars, revolutions and humanitarian crises and exploring issues such as cultural identity and feminism. The solo exhibition at KUNST HAUS WIEN features Meiselas’ early series Carnival Strippers (1972–1975) and Prince Street Girls (1975–1992) as well as the installation Mediations (1978–1982) on the Nicaraguan revolution. Also showcased at the exhibition is her current series on women’s refuge shelters in the UK. A Room of Their Own (2015–2016) comprises photographs of the shelters as well as accounts by the residents themselves and some of their personal items.

Susan Meiselas_Dee and Lisa on Mott Street. Little Italy, New York City, USA, 1976_C_Susan Meiselas_Magnum Photos
16. September 2021 - 13. Februar 2022
Die US-amerikanische Fotografin Susan Meiselas setzt sich seit den 1970er-Jahren mit brisanten sozialen und politischen Themen auseinander. Im Zentrum ihrer Arbeit, die erstmals umfassend in Österreich gezeigt wird, stehen die Dokumentation von Kriegen, Revolutionen und humanitäre Krisen sowie die Auseinandersetzung mit kultureller Identität und Feminismus. Die Personale im KUNST HAUS WIEN zeigt unter anderem Meiselas’ frühe Serien Carnival Strippers (1972–1975) und Prince Street Girls (1975–1992) sowie die Installation Mediations (1978–1982) über die nicaraguanische Revolution. 
Elfie Semotan
Fotobuchsignierstunde am 21. Juli um 15 Uhr | Fotoausstellung Haltung und Pose noch bis 29. August 2021
Elfie Semotan feiert am 25. Juli ihren 80. Geburtstag. Besucher*innen haben die Gelegenheit am Mittwoch, den 21. Juli von 15:00 bis 16:00 das Fotobuch von Elfie Semotan im KUNST HAUS WIEN signieren zu lassen.
Weitere Meldungen laden