13.02.2020

NACHBERICHT: MOËT & CHANDON ÜBERGIBT SPENDENSCHECK ÜBER € 13.500,-- AN LICHT INS DUNKEL

(c)PhilippLipiarski-8103_kein Download

v.l.n.r.: Eva Radinger, Luigi Barbaro sen., Carola Peschke, Luigi Barbaro jun.

Zu dieser Meldung gibt es: 61 Bilder

Pressetext (5579 Zeichen)Plaintext

Am Mittwochabend luden MOËT & CHANDON und die Gastronomie Familie Barbaro zur offiziellen Closing Party des MOËT Impérial Winter Chalets, im Innenhof des Regina Margherita. In Feierlaune versammelten sich zahlreiche prominente Gäste wie Teresa Vogl, die Moderatorin des diesjährigen Opernballs 2020, Yury Revich, Star-Geiger und Echo-Preisträger, Nina & Felix Adlon, Opernsängerin und Hotelerbe, Miriam Hie, Schauspielerin und Moderatorin, Arabella Kiesbauer, Moderatorin, und viele mehr.

Als Höhepunkt präsentierte Carola Peschke, Brandmanagerin von Moët & Chandon, das Endergebnis der diesjährigen Spendenaktion und überreichte gemeinsam mit Luigi Barbaro jun. und sen. einen Spendenscheck in Höhe von € 13.500,-- an LICHT INS DUNKEL Geschäftsführerin Eva Radinger. Immerhin konnte in den letzten drei Jahren die beachtliche Summe von € 38.500,-- für den LICHT INS DUNKEL Soforthilfefonds gesammelt werden.

A Toast for a Cause
Die langjährige Tradition des Hauses Moët & Chandon ist es, sich sozial zu engagieren, und so stand das Moët Impérial Winter Chalet auch heuer wieder unter dem Motto: #atoastforacause. Für jedes Glas Champagner ging 1 Euro an den LICHT INS DUNKEL Soforthilfefonds. Über € 38.500,-- konnten dadurch in den letzten drei Jahren gesammelt werden, ein Ergebnis das sich sehen lassen kann.

Viele weitere bekannte Gesichter und Unterstützer von LICHT INS DUNKEL wie Schauspieler Martin Leutgeb, Filmkomponist Roman Kariolou und Sängerin Dorreta Carter gaben sich die Ehre, um diesen großartigen Erfolg zu feiern. 

Neben prickelndem Champagner wurden italienische Köstlichkeiten von der berühmten Gastronomiefamilie Barbaro zubereitet. Grana Padano, feinster Prosciutto, Pizza Tartufo mit schwarzen Trüffeln und Pizza mit frischem Lachs und Kaviar wurde serviert.

"Ich durfte Moët Hennessy Geschäftsführer Maurice Lebet heute vertreten und stand während der Scheckübergabe auf der Bühne und sah in lauter glückliche, strahlende Gesichter. Es tut den Menschen einfach gut #Moëtmoments zu genießen und gleichzeitig mit A toast for a Cause etwas Gutes zu tun."
Carola Peschke, Brand Managerin Moët & Chandon 

"Also ich bin ja so begeistert: Ich war schon am Weg hierher zum Chalet, als es - wie jedes Jahr - aus Kübeln zu schütten begonnen hat. Und da habe ich mir gedacht, der Regen gehört einfach dazu und bringt Glück. Ich freue mich riesig über die erfolgreiche Kooperation und über den heutigen Geldregen und bedanke mich für das Vertrauen, welches uns geschenkt wird. Mit der erfreulichen Summe können wir Familien in Not unterstützen. A Toast for a Cause ist ein guter Gedanke für LICHT INS DUNKEL."
Eva Radinger, Geschäftsführerin LICHT INS DUNKEL

"Es gibt Familien, denen es nicht so gut geht, und die wollen wir mit dieser gelungenen Kooperation unterstützen. Es war uns eine Ehre, ein Teil dieses einzigartigen Projektes zu sein und durch unsere gastronomische Betreuung des Winter Chalets sowohl Gäste als auch LICHT INS DUNKEL glücklich zu machen!“
Luigi Barbaro jun.

"Ich finde diese Aktion ganz toll, denn wo sammelt man schon in so kurzer Zeit € 13.500,--. Und ich finde das auch immer ganz wichtig, dass Leute, die wahrscheinlich ein sehr privilegiertes Leben haben, die anderen nicht vergessen. Ich bin sehr froh, Teil dieser Aktion zu sein."
Teresa Vogl, Moderatorin des diesjährigen Opernballs

"Das ist natürlich besonders schön, hier mit gutem Gewissen ein Glas Champagner zu trinken, oder auch zwei. Einfach weil man weiß, es wird auch gespendet und es kommt dank dem LICHT INS DUNKEL Soforthilfefonds in die richtigen Hände."
Arabella Kiesbauer, Moderatorin

"Es ist unglaublich wichtig, wenn Menschen für einen guten Zweck zusammenkommen. Umso mehr, wenn es um Champagner geht. Ich finde diese Kooperation von Moët & Chandon, der Familie Barbaro als Gastgeber und natürlich LICHT INS DUNKEL einfach wunderbar. Dass so eine tolle Summe zustande gekommen ist - ist mehr als wichtig und richtig!"
Nina Adlon, Opernsängerin

"Was ich so großartig finde an diesem Event ist, dass man die Luxusmarke Moët & Chandon und das fantastische italienische Restaurant Regina Margherita zusammenbringt und etwas kreiert, wo sich die Leute einen kleinen Luxus gönnen können. Sich im Winter aufwärmen und ein Glas Champagner trinken können und jedes Mal, wenn sie einen Schluck trinken etwas Gutes tun. Das sollte viel öfter passieren."
Roman Kariolou, Filmkomponist

"Für mich gibt es immer Wegbegleiter, vor allem in meiner beruflichen Karriere: Als ich beim ORF begonnen habe, hatte ich tatsächlich davor noch nie gearbeitet, sondern bin direkt nach der Ausbildung zum ORF und durfte LICHT INS DUNKEL persönlich kennenlernen. Alles war sehr aufregend, und ich finde es ganz, ganz schön, dass ich LICHT INS DUNKEL immer an meiner Seite finden darf. Auch Jahre, sogar Jahrzehnte später ;) bin ich immer wieder froh und glücklich, wenn ich dabei sein und sehen kann, wie erfolgreich die Aktion schon läuft. Denn wenn es läuft, dann läufts, das ist wie gutes Feng Shui."
Miriam Hie, Schauspielerin & Moderatorin

ÜBER MOËT & CHANDON

Im Jahr 1743 präsentierte Moët & Chandon erstmals Champagner. Eine Bandbreite aus erlesenen Weinen für jede Art von Anlass wurde kreiert. Seitdem gilt das Haus Moët & Chandon als Pionier des Champagners. Damals wie heute begeistern der einzigartige Moët Impérial, die Grand Vintage Collection, der lebendige Moët Rosé Impérial oder der innovative Moët Ice Impérial mit schillerndem Glanz, einer ganz eigenen Fruchtigkeit am Gaumen und eleganter Reife im Abgang.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

600 x 400
(c)PhilippLipiarski-8103
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8101
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7857
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7863
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7892
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7850
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8111
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8003
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8229
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7853
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7922
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7928
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7962
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8028
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8000
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8121
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8223
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8180
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8231
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7939
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7969
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7889
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7946
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7913
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7864
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7918
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7934
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7941
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7976
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7985
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7997
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7978
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8070
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8013
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8018
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8021
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8160
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8173
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8109
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8131
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8008
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8155
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8177
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8189
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8200
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8204
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8205
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8219
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8235
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8026
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7829
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7900
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7924
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8196
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7944
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8024
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-7930
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8153
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8148
3 960 x 2 640
(c)PhilippLipiarski-8162
3 960 x 2 640

Pressekontakt

THE FASHION SQUAD | Susanne Deil | 1010 Wien | Rudolfsplatz 6
fon: +431 535 64 04-40 | mobile: +43 677 614 373 55
mail: susanne@fashionsquad.at | web: www.fashionsquad.at